Teilprojekt Medizin – Gesundheit – Pflege

Kooperation des Fachbereiches Gesundheit & Pflege der Ernst-Abbe-Hochschule Jena mit der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Universitätsklinikum Jena

Das Teilprojekt ist 2017 als zusätzlicher Baustein in das Gesamtvorhaben „Studieren im Verbund“ aufgenommen worden. Durch die Zusammenarbeit des Universitätsklinikums Jena, der Medizinischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena und dem Fachbereich Gesundheit & Pflege der Ernst-Abbe-Hochschule Jena eröffnet sich im Bereich der Gesundheitsberufe ein neues Handlungsfeld für die Entwicklung kooperativer Lehr- und Studienmodelle.

Ein wesentliches Ziel dieses Projektes ist die Etablierung von interprofessionellen Lehrangeboten, um Studierenden neben der Fachkompetenz Handlungskompetenzen für den Bereich der interprofessionellen Kooperation zu vermitteln. Diese sind grundlegend für eine effiziente und professionelle Patientenversorgung in den verschiedensten Settings eines hochspezialisierten Gesundheitssystems.

Es sollen Lehr-/Lernangebote geschaffen werden, in denen die Studierenden der Studiengänge Humanmedizin und Geburtshilfe / Hebammenkunde in gemeinsamen und professionshomogenen Trainings im geschützten Rahmen, angeleitet durch ein interdisziplinäres Tutor*innenteam, praktische Fähig- und Fertigkeiten trainieren können. Großer Wert wird hierbei auf die Förderung der interprofessionellen Zusammenarbeit gelegt, die sich als Lehr-/Lernziel in den Curricula beider Häuser widerspiegelt.